Hotelmarkt Leipzig: Das Astoria lebt ab 2020 wieder auf

Bildquelle: ©Dr. Bernd Gross

Hotelmarkt Leipzig

Das Astoria lebt ab 2020 wieder auf

Zuletzt fristete das einstige Luxushotel Astoria in Leipzig ein trauriges Dasein, nun wurden endlich konkretere Pläne des neuen Investors bekannt. Demnach soll das Gebäude und damit der Charme weitestgehend erhalten bleiben, ab 2020 soll die Hotellegende mit 250 Zimmern neu eröffnet werden.

Das Berliner Unternehmen Intown Property Management hat das Hotelgebäude erworben und plant eine umfangreiche Sanierung. Wie die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet, soll die teilweise denkmalgeschützte Gebäudesubstanz weitestgehend erhalten bleiben und nur kleinere Teile und unbedeutende Anbauten sollen abgerissen werden.

Der Investor und das beauftragte Architekturbüro Wolff wollen dem Bericht zufolge die historische Substanz bewahren, in der kein Gästezimmer dem anderen gleicht. Künftig soll das Haus als Konferenzhotel mit 250 Zimmern betrieben werden. Das neue Astoria soll über fünf Ballsäle für insgesamt rund 1000 Gäste sowie mehrere Restaurants verfügen.

Die Abrissarbeiten sollen in Kürze beginnen, ab Herbst starten die Bauarbeiten. Der Architekt und der Investor teilen mit, dass die Neueröffnung des Hotels für Ende 2020 anvisiert ist.