Unglück in Vier-Sterne-Haus
Vier Tote bei Brand in Prager Hotel

shutterstock_630395708_web.jpg

Bei einem Brand in dem Vier-Sterne-Hotel Eurostars David in Prag sind vier Menschen ums Leben gekommen. Zum tödlichen Faktor der Tragödie war offenbar die Klimaanlage des Hauses geworden. Unter den Opfern sind zwei deutsche Touristen.

Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in der Klimaanlage im Erdgeschoss des Viersternehotels ausgebrochen. Von dort soll sich der Rauch schnell über alle Stockwerke ausgebreitet haben. Das berichtet unter anderem die Süddeutsche Zeitung. Angesichts der Situation hatten die Rettungskräfte der Feuerwehr – auch von ihnen wurden zwei bei dem Einsatz verletzt – Großalarm ausgerufen. Zwar konnte das Feuer gelöscht werden. Vier Menschen konnten jedoch nicht rechtzeitig gerettet werden.

Unter den Todesopfern ist auch ein 21 Jahre alter Deutscher, wie die tschechische Polizei mitteilte. Der junge Mann und eine 20 Jahre alte Touristin aus Südkorea seien noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte am Samstagabend verstorben. Zwei weitere Frauen erlagen am Sonntag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Eine von ihnen ist eine 1997 geborene Deutsche.

Weitere sieben Personen wurden teils schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Rund 30 Hotelgäste mussten aus dem verrauchten Gebäude mit 76 Zimmern in Sicherheit gebracht, vor Ort medizinisch untersucht und mit Sauerstoff versorgt werden.

Das fünfstöckige historische Gebäudes in der Nähe des bekannten »Dancing House« ist immer noch unbewohnbar. »Aufgrund höherer Gewalt bleibt das Hotel Eurostars David geschlossen«, heißt es auf der Homepage.

Quelle: www.sueddeutsche.de