Hotelmarkt Frankreich
Raubüberfall auf das Ritz Paris

ritz_paris.jpg
Ritz Paris

Fünf schwer bewaffnete Einbrecher sollen das Luxushotel in der französischen Hauptstadt überfallen haben und Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro erbeutet haben. Verletzt wurde niemand.

Medieninformationen zufolge waren zwei Männer mit Handfeuerwaffen, die anderen drei mit Äxten bewaffnet. In der Hotelhalle des Ritz öffneten sie am frühen Mittwochabend gewaltsam die Vitrinen und erbeuteten Schmuck im Wert von vermutlich vier Millionen Euro.

Drei Täter konnte die Polizei kurz nach der Tat fassen, zwei weitere sind noch auf der Flucht.

In der Umgebung des Pariser Vendôme-Platz gibt es eine Vielzahl an Luxusjuwelieren. Deren Boutiquen waren in der jüngsten Vergangenheit immer wieder das Ziel von Überfällen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok