Hotelmarkt Middle East
Mövenpick setzt ersten Schritt auf irakischem Hotelmarkt

moevenpick_irak.jpg
Mövenpick Basra

Die Schweizer Hotelgesellschaft eröffnet in den nächsten Wochen ein Luxushotel in der irakischen Hafenstadt Basra und investiert damit in Iraks bedeutendes Wirtschaftszentrum.

Mövenpick unterzeichnete mit Akeel Ibraheem Al-Khalidy, Vorsitzender der South Group Cooperation und Vorsitzender des Komittees für wirtschaftliche Entwicklung und Investition, den Vertrag für das Management des Mövenpick Hotel Basra mit seinen 152 Zimmern.  Es liegt im Zentrum von Basra, mitten im Geschäftsviertel Al Baradi’yah, und nur 25 Kilometer westlich vom Basra International Airport entfernt. 

„Basra gehört zu den rasant wachsenden Wirtschaftsstandorten im Nahen Osten. Der Irak ist ein wichtiger Ölproduzent und die Infrastruktur wird gerade rapide ausgebaut, also der perfekte Zeitpunkt für Mövenpick sich hier zu positionieren”, erklärt Olivier Chavy, President & CEO, Mövenpick Hotels & Resorts. „Rund 90 Prozent der Hotelgäste kommen aus dem Wirtschaftssektor, eine gute Voraussetzung für unser geplantes Hotel. Die Nachfrage entsteht durch die vielen Öl- und Gas- sowie Transportunternehmen in Basra, zu denen auch multinationale Energiefirmen gehören.”