Expansion: Dorint startet 2018 mit Premium-Kette „Hommage“

Expansion

Dorint startet 2018 mit Premium-Kette „Hommage“

Nicht immer war Dorint erfolgreich, doch jetzt ist die Marke stabilisiert, verrät Mit-Eigentümer Dirk Iserlohe im Interview mit der „Welt“. Des weiteren kündigte er eine neue Premium-Hotelkette an, die bereits im Frühjahr 2018 mit einem ersten Haus an den Start gehen soll.

„Die Dorint-Sanierung ist eine Erfolgsgeschichte“, wird Iserlohe in der "Welt" zitiert. Dorint sei in den vergangenen 15 Jahren zu sehr expandiert – dann habe man einen harten Sanierungskurs eingeschlagen, sagt der Vorstand der Honestis AG, der Dorint gehört. Die Hotelgruppe wurde nach der Trennung von Accor vollständig restrukturiert, etwa 20 Hotels sind verkauft worden. Jetzt kündigt Iserlohe aber wieder Expansionspläne an: Die Premium-Kette „Hommage“ soll bereits im Frühjahr 2018 an den Start gehen. Fünf Häuser sind derzeit geplant. Sie sollen sowohl mit Pachtverträgen als auch unter Franchise-Vereinbarungen betrieben werden.  

Die Weichen für die Veränderungen hat das Unternehmen bereits gestellt: Kürzlich legte man den Zusatz „Neue“ aus dem Namen ab und die Gesellschaft heißt jetzt nur noch Dorint. Ab Januar 2018 verstärkt Jörg T. Böckeler die Geschäftsleitung als Chief Operating Officer (COO). Der 51-Jährige kehrt dafür aus Sydney nach Deutschland zurück und wird das Unternehmen gemeinsam mit CEO Karl-Heinz Pawlizki leiten.