Family Cup 2017: Lassos und Cowboy-Hüte zur Awardverleihung

Family Cup 2017

Lassos und Cowboy-Hüte zur Awardverleihung

Einen unvergesslichen Westernabend erlebten die besten Familienhotels im deutschsprachigen Raum im Europa-Park in Rust. Der Silver Lake Saloon bot den außergewöhnlichen Rahmen für den vom Freizeit-Verlag Landsberg zum 10. Mal verliehenen Family Cup. In der Königskategorie „Gesamtkonzept“ siegte das Martinhal Sagres Beach Family Resort in Portugal. Als Family Hideaway des Jahres wurde das Feuerstein Nature Family Resort in Südtirol ausgezeichnet. Zudem wurde der aktualisierte Hotelführer „Mein Familienhotel 2017“ vorgestellt, der als Basis für den Branchen-Award dient.

Abseits der Norm sollte auch in diesem Jahr wieder die Preisverleihung sein. Gemeinsam mit dem Europa-Park in Rust wurde ein einmaliges Westernprogramm zusammengestellt, das bei den Gästen für Gänsehautfeeling und gute Stimmung sorgte.  

Thomas Karsch, Geschäftsführer des Freizeit-Verlages, und Thomas Mack, Geschäftsführer des Europa-Parks, begrüßten die rund 70 Gäste aus Hotellerie, Politik und Zulieferindustrie. Äußerst unterhaltsam führte Moderator Michael Sporer vom Bayerischen Fernsehen durch die Preisverleihung. Für ausgelassene Stimmung sorgten sowohl die tollen Tanzeinlagen als auch Jonglagen, spektakuläre Akrobatik, Lasso-Nummern und Stunts. 

Der Family Cup 2017 wurde in sieben Kategorien vergeben: Küche, Logis, Freizeitprogramm, Kinderbetreuung, Edutainment, Gesamtkonzept und Family Hideaway des Jahres. 

Küche

In der Kategorie Küche konnte das Alpenresort Schwarz in Mieming den Sieg davon tragen. Abgerundet wird das top Logis-, Wellness- und Familienangebot von der kulinarischen Vielfalt der Küche. Hier wird auf allerhöchstem Niveau in Top-Qualität gekocht. Denn die Küchenchefs Mario Walch und Toni Woertz (im „Greenvieh“) setzen auf hochwertige, regionale Produkte, die sie ideenreich zu regionalen und internationalen Spezialitäten für die ganze Familie kombinieren. Ihr Anspruch: Der Gast soll die Region schmecken können. Ihre vielfach ausgezeichneten Kochkünste werden gekrönt durch den Weinkeller mit 600 Weinsorten, aus denen Sommelier Christian Auer für jedes Gericht und jeden Geschmack den richtigen Tropfen findet. Den Preis nahmen Inhaber Franz und Martha Pirktl entgegen.

Außerdem waren nominiert: das Hotel Engel, Todtnauberg, und der Gourmetbauernhof Mentebauer in Gmünd (A). 

Logis 

Leinen los heißt es im Hotel Victory Therme Erding sobald man das an die Therme Erding angedockte Domizil betritt. Hier gelingt die perfekte Illusion, sich tatsächlich mit Lord Nelson auf der Victory zu befinden – von der Lobby über den gastronomischen Bereich bis zu den Gästezimmern, die in verschiedenen Varianten Original-Schiffskabinen nachempfunden wurden. Vom Babybett mit gerafftem Segel, über Kinderbetten in Jollen-Optik bis zur High-Tech Yacht-Kabine: Bis ins kleinste Detail auf Familien abgestimmt sorgt der einfallsreich ausgestattete Logisbereich für echte Begeisterung! Sichtlich bewegt nahm Direktorin Kirsten Kohnke den Preis entgegen. 

Nominiert waren zudem das Erlebnishotel „Bell Rock“ Europa-Park in Rust und das Familotel Feldberger Hof in Feldberg. 

Freizeitprogramm 

Im Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig ist es Inhaberfamilie Mayer innerhalb eines Jahres gelungen ein Domizil zu etablieren, das den Spagat zwischen Erholung der Eltern und Action für Kinder mühelos schafft. Das Freizeitangebot reicht vom 2.000 Quadratmeter großen Indoorspiel-Areal über eine Familienbadelandschaft bis zum umfangreichen Aktivprogramm outdoor – mit Streichelzoo, Radangeboten, Wandern und Wintersport. Hier gibt es quasi nichts, was es nicht gibt. Ein Freizeitprogramm, das innerhalb eines Besuches nicht annähernd ausgeschöpft werden kann. Da hilft nur eins: wiederkommen! Inhaber Florian Mayer freute sich über den gelungenen Start des erst seit einem Jahr geöffneten Hauses. 

Zu den Nominierten gehörten weiterhin das Hotel Sonngastein in Bad Gastein (A) und das Sport- & Wellnessresort Quellenhof in St. Martin (I). 

Kinderbetreuung 

Dass die jungen Hotelgäste des ULRICHSHOF Baby & Kinder Bio-Resort in Rimbach in der Kinderbetreuung, auch „Tohuwabohu“ genannt, von einem hervorragend ausgebildeten Team liebevoll und professionell versorgt werden ist Inhaberfamilie Brandl ein großes Anliegen. Liebevoll kümmern sich bis zu fünf Betreuerinnen in der Zwergerlstube allein nur um die Kleinsten ab sechs Monaten. Das Kindergartenteam gestaltet das abwechslungsreiche Programm so, dass genug Zeit bleibt, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen. In entspannter Atmosphäre sorgt die Crew für Wohlgefühl vom ersten Urlaubstag an. Die Juniorchefs Nikolaus und Benjamin Brandl freuten sich darüber, den Pokal mit nach Hause nehmen zu können.

Das Familotel Allgäuer Berghof und das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose in Lermoos (A) waren ebenfalls nominiert.  Edutainment  Drei Familienhotels leisteten in diesem Jahr Vorbildliches in Sachen

Edutainment

Den Sieg trug das Hotel Bareiss im Schwarzwald in davon. Hier wird der Gäste-Nachwuchs zu Natur-Detektiven, kleinen Forschern oder Miniköchen. Das Resort hat seit vielen Jahren ein Kinder- und Jugendprogramm, das seinesgleichen sucht und immer neue Themen und Schwerpunkte aufgreift – umgesetzt von einem engagierten, gut ausgebildeten, mehrsprachigen Betreuerteam. Das Angebot ist anspruchsvoll, unterhaltsam, kreativ und spannend zugleich. Wer auf Sport und Action steht, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie kleine Tüftler, Dichter und Denker, denn Spaß und Lernen gehen bei den Kursen Hand in Hand. Uta Schlagenhauf freute sich über den Sieg in dieser Kategorie. 

Außerdem waren nominiert: das Landgut Furtherwirt in Kirchdorf (A) und das Landhaus Zur Ohe in Schönberg. 

Gesamtkonzept 

Wer Familienurlaub mit Lifestyle und Design verbinden möchte, der hat es nicht leicht, das passende Domizil zu finden. Denn oft scheinen sich Kinderfreundlichkeit und Luxus auszuschließen. Dass es doch möglich ist, beides zu verbinden, zeigen die Martinhal Familien Hotels und Resorts in Portugal auf beeindruckende Weise. Der Schweizer Roman Stern hat zusammen mit seiner Frau eine exklusive Kollektion feiner Familiendomizile geschaffen, die in Europa ihresgleichen suchen. Zwei Resorts befinden sich an der Algarve und zwei in Lissabon, wo Portugals erste Kinderhotels in einer Stadt entstanden sind. Stylish, luxuriös, aber dennoch komplett auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern zugeschnitten. Die Jury wählte daher die Martinhal-Gruppe zum Sieger in der Kategorie Gesamtkonzept. Es jubelte Daniela Berendonk, die eigens für die Preisverleihung aus Portugal angereist war. 

Zu den Nominierten gehörten außerdem das Sonnenalp Resort in Ofterschwang und das Familotel Sonnenpark in Willingen. 

Zum fünften Mal vergab der Freizeit-Verlag in diesem Jahr einen Family Cup für das Family Hideaway des Jahres. Ausgezeichnet wurde das Feuerstein Nature Family Resort in Gossensass (I). Die Chefredakteurin der Hotelführer, Jacqueline Schaffrath, verlas die Laudatio, in der besonders gewürdigt wurde, dass das Resort ein hervorragendes Domizil für alle Generationen ist. Das Mutter-Tochter-Direktorinnen-Duo Anna Gross und Stephanie Ganterer hat hier zusammen mit dem Eigentümer Peter Paul Mader eine eigene Philosophie für den perfekten Familienurlaub entwickelt. Sie ist geprägt von persönlichen Überzeugungen und der Verbundenheit zur Natur. Die an Maria Montessori angelehnte Kinderbetreuung setzt naturpädagogische Schwerpunkte. Mit den umfassenden Umbauten sind nun großzügige Wellness-Bereiche hinzugekommen. Für absolutes Zuhause-Gefühl sorgen nicht nur die gemütlichen Chalets und Suiten, sondern auch die hervorragende Küche. Der Unternehmensvision „der naturverbundenste Kraftort für Familien in den Alpen" zu sein, scheint man nun ganz nahe gekommen zu sein.

Die Sieger des Gesamtkonzepts wurden mit einem Fernseher aus dem Hause Philips belohnt. Alle Trophäen stammen aus dem Hause Kahla/Thüringen Porzellan GmbH.