Hotelmarkt München: Deutschland-Premiere für Rosewood

Bildquelle: Dr. Brandstetter, Herr Arora, Dr. Buellesbach

Hotelmarkt München

Deutschland-Premiere für Rosewood

In unmittelbarer Nähe des Bayerischen Hofs wird Anfang 2023 ein Hotel des Luxusbrands Rosewood an den Start gehen. Noch bis Ende 2018 wird das Gebäudeensemble in der Kardinal-Faulhaber-Straße unter dem Namen The Lovelace als Pop-up Hotel genutzt. Dann beginnen die Bauarbeiten.

Hinter den historischen Fassaden der Kardinal-Faulhaber-Straße 1 und des Palais Neuhaus-Preysing werden Rosewood un die Bayerische Hausbau Deutschlands erstes Hotel der renommierten Marke entwickeln, die knapp 40 Hotels betreibt oder in der Entwicklung hat. Auf über 20.000 m² Fläche entstehen ab Anfang 2019 86 Zimmer und 46 Suiten zwischen rund 40 m² und rund 200 m². Ein Restaurant für zirka 100 Gäste, eine Bar für bis zu 150 Gäste und ein Spa-Bereich, der rund 1.300 m² auf zwei Ebenen, einen Pool, Treatmenträume sowie einen Fitnessbereich integriert, werden für die Öffentlichkeit über jeweils separate Eingänge zugänglich sein. Ein Meeting- und Conference-Bereich für bis zu 400 Personen vervollständigt das integrierte Gesamtkonzept. 

Der architektonische Entwurf wird zusammen mit dem Münchner Büro Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht entwickelt. Die prunkvollen historischen Fassaden der Gebäude bleiben dabei ebenso erhalten, wie einzelne unter Denkmalschutz stehende Bauteile: Hierzu gehören beispielsweise der Preysing-Saal oder das Treppenhaus in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1. Letzteres wird zusammen mit dem Vestibül als Haupteingangsbereich des Hotels dienen.    

Bis Ende 2018 wird die Kardinal-Faulhaber-Straße 1 noch unter dem Namen The Lovelace als Pop-up Hotel genutzt. Im ehemaligen HVB-Forum sind Eventflächen über Funk Catering buchbar. Darüber hinaus sind die Büroflächen in der Prannerstraße 4 und im Palais Neuhaus-Preysing an das Unternehmen eGym zwischenvermietet. Anfang 2019 wird die Bayerische Hausbau mit dem Rückbau der Gebäude beginnen. Die Fertigstellung und Eröffnung des Rosewood Hotels ist für Anfang 2023 vorgesehen.    

Statements:    

Radha Arora, Rosewood-Präsident: „München bietet eine einzigartige Mischung aus bayerischer Geschichte, kulturellem Angebot und herausragender Architektur – das alles spricht dafür, diesen Standort in unser Portfolio zu integrieren. Von dem ideal gelegenen Rosewood Hotel aus können Reisende die Gegend mit ihrem vielfältigen Angebot erkunden. Wir freuen uns darauf, unseren Gästen die bayerische Lebensart in dieser außergewöhnlichen Stadt näherbringen zu können“    

Sonia Cheng, CEO, Rosewood Hotel Group.: “Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Partner, der Bayerischen Hausbau, das erste Rosewood Hotel Deutschlands in die pulsierende Metropole München bringen werden. Die Stadt – reich an Geschichte und Kultur – bietet den perfekten Rahmen, um die „Sense of Place“ Philosophie von Rosewood mit Leben zu füllen – für die urbanen Entdecker von heute.“    

Dr. Hermann Brandstetter, Bayerische Hausbau: „Wir freuen uns, mit Rosewood Hotels & Resorts einen international renommierten Partner für unser Projekt gewonnen zu haben, mit dem wir ein vollkommen neues Hotelerlebnis in die Landeshauptstadt bringen werden: Ein Hotel im exklusivsten Segment, das den historischen Charme der Gebäude zeitgemäß interpretieren wird“