Barrierefreiheit
Scandic Hamburg Emporio wird Team-Hotel der Rollstuhlbasketball WM

Scandic_Barrierefreiheit.jpg
Das Scandic Hamburg Emporio beherbergt im kommenden Jahr die Teilnehmer der Rollstuhlbasketball WM.

Im kommenden Jahr wird Hamburg für elf Tage zur „Rollstuhlbasketball- und Inklusionshauptstadt": Zum ersten Mal findet die Rollstuhlbasketball WM in Deutschland statt. Bei der Suche nach einem Team-Hotel fiel die Wahl der Organisatoren auf das Scandic Hamburg Emporio – 100 Mitarbeiter testeten ihr Haus jüngst sogar noch einmal selbst mit dem Rollstuhl auf die Barrierefreiheit.

16 Männer- und zwölf Frauenteams werden in 96 Partien um den begehrten Titel kämpfen. „Die Rollstuhlbasketball WM 2018 hat hohe Bedeutung für die Stadt Hamburg und ihre Positionierung in Sachen Inklusion. Mit der Weltmeisterschaft möchten wir Emotionen wecken und ein Fundament für zukünftige Projekte schaffen," sagt Anthony Kahlfeldt, Geschäftsführer der Rollstuhlbasketball WM 2018. Bei der Suche nach einem Team-Hotel fiel die Wahl der Organisatoren auf das Scandic Hamburg Emporio: Die gesamte Scandic Hotels Gruppe setzt sich aktiv dafür ein, Design für alle, mit Vorteilen für jeden einzelnen barrierefrei zugänglich zu machen.  

Ein besonderes Augenmerk liegt in den Scandic-Häsuern auf der Bewusstseinssteigerung rund um das Thema Inklusion. Alle Gäste gleich zu behandeln, ist für die Mitarbeiter des Scandic Hamburg Emporio oberstes Credo. „Es ehrt uns sehr, dass wir die Sportler dieses großartigen internationalen Events bei uns beherbergen dürfen und wir sind stolz, dass unser Haus als exklusives Sportlerheim für die Weltmeisterschaft geeignet ist.", so Madeleine Marx, General Manager im Scandic Hamburg Emporio.   

Scandic hat mit Magnus Berglund sogar einen eigenen Director of Accessibility, der die Hotels regelmäßig gemeinsam mit seinem Assistenzhund Dixi besucht und sie bis ins Detail auf Barrierefreiheit und Diversität testet. Durch sein Know-how hat Berglund die Scandic Hotels weltweit führend bei den Themen Inklusion und besondere Bedürfnisse gebracht. So ist auch das Emporio Preisträger zahlreicher Auszeichnungen und wurde beispielsweise von der Stadt Hamburg in 2015 zum ersten „Wegbereiter der Inklusion" gewählt.  

In allen neu entwickelten Scandic-Hotels sind mindestens zehn Prozent der Zimmer sowie alle öffentlichen Bereiche barrierefrei. Für alle Häuser verpflichtend ist danei ein 135-Punkte-Plan um die Barrierefreiheit zu sichern. Die Punkte überprüfen beispielsweise ob die Kaffeetassen im Regal auch vom Rollstuhl aus erreichbar sind und ob es auch für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen einen Weck- und Alarmruf gibt. Dieser weltweit einzigartige Standard wurde erstellt, indem der Weg der Gäste vom Parkplatz und weiter durch das ganze Hotel sorgfältig verfolgt wurde.

Die Mitarbeiter werden regelmäßig zum Thema Barrierefreiheit geschult, inklusive Begehungen mit Rollstuhl und Sichteinschränkung. Im Scandic Hamburg Emporio wurde erst in dieser Woche das diesjährige Sensibilisierungstraining der rund 100 Mitarbeiter erfolgreich abgeschlossen – in Vorbereitung auf den Besuch der Rollstuhlbasketball-Teams im nächsten Jahr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok