Service
Erste asiatische Gruppe setzt auf Roboter

Robot_Jen.jpg
Roboter bei den Jen Hotels

Shangri-Las junge Marke Hotel Jen setzt Roboter für Lieferdienste aufs Zimmer ein – zahlreiche Sensoren sorgen für Sicherheit.

Nach eigener Aussage ist der Shangri-La-Brand die erste internationale Hotelgruppe in Asien, die in zwei Häusern (Hotel Jen Orchardgateway und Tanglin Singapore) jeweils einen Roboter als Servicekraft einsetzt. So liefert das Duo »Jeno« und »Jena« beispielsweise innerhalb von 15 Minuten Snacks, Getränke oder Annehmlichkeiten wie Handtücher, Shampoo und Lotion aufs Zimmer. Stationiert in der Hotellobby, stehen die etwa ein Meter großen Roboter in den Markenfarben Türkis und Pink an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr bereit und führen Bestellungen mit einem Gewicht von bis zu viereinhalb Kilo aus. Mit zweieinhalb Kilometern pro Stunde, was ungefähr halb so schnell ist wie die durchschnittliche Laufgeschwindigkeit eines Menschen, bewegen sie sich im gesamten Hotel sicher vorwärts. Sie sind mit feinen Sensoren ausgestattet, die jegliche Hindernisse umfahren.

Um eine Bestellung aufzugeben, rufen Gäste die Rezeption an. Ein Mitarbeiter nimmt den Auftrag entgegen, platziert die gewünschten Gegenstände im Deckel des Roboters und gibt im Display die entsprechende Zimmernummer ein. Jeno und Jena verfügen über eine integrierte Software, die die Aufträge umgehend erfasst. Durch die Synchronisierung des Roboters mit den Fahrstühlen findet er die korrekte Etage und das Zimmer. Der Gast erhält einen Anruf sobald der Roboter angekommen ist. Wenn er die Tür öffnet, öffnet sich automatisch auch das Fach und die Bestellung kann herausgenommen werden. Derzeit ist der Einsatz der Roboter auch für weitere Häuser der Gruppe in Planung.