Fair Job Hotels wird zur Marke
85 Partnerhotels bereiten starke Kampagne vor

fjh_aisenbrey.jpg
Alexander Aisenbrey im Interview bei Hotelier TV

Was seinen Ursprung 2015 beim „Top hotel Vision Circle“ in der Toskana hatte, ist heute schon eine bekannte Marke: Fair Job Hotels, die einzigartige Imageinitiative von Tophoteliers, konnte beim jüngst erfolgten Jahrestreffen in Frankfurt großartige Erfolge aufweisen. Darüber hinaus sind für 2018 weitreichende Aktionen geplant, wie der FJH-Vorsitzende Alexander Aisenbrey ankündigt.

85 Partnerhotels haben sich bislang zusammengeschlossen, um mit jeweils 3.000 Euro Jahres-Marketinggebühr schlagkräftige Kampagnen für ein hochangesehenes Image von Ausbildung und Karriere in der Hotellerie zu sorgen. Beim Jahrestreffen im Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt/Main wurden auch die ersten Maßnahmen für nächstes Jahr vorgestellt: So ist erstmals ein Kinospot mit einer sehr prominenten Persönlichkeit (die noch nicht genannt werden möchte, aber der Redaktion bekannt ist) in Vorbereitung. Erste Dreharbeiten dazu im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg sind bereits erfolgt.   

Konkret geplant sind auch Messestände auf der Internorga Hamburg und ITB Berlin sowie Präsenten bei den Hotelcareer-Messen in ganz Deutschland. Auf dem Bewerbungsportal www.fair-job-hotels.de soll zudem ein Talentpool entstehen; alle Mitgliedshotels sind in dieser Webpräsenz mit ihren Stellenangeboten gebündelt. Die Ziele und Aktionen von Fair Job Hotels (FJH) werden auch Thema einer politischen Anhörung in Berlin sein: FJH-Vorsitzender Alexander Aisenbrey (Öschberghof Donaueschingen) wird am 6. Dezember bei einer Tagung der DIHK zu Fragen des Bundeswirtschaftsministeriums Stellung beziehen.  

Seit dem 26. Oktober vergangenen Jahres ist die Imageinitiative Fair Jobs Hotels aktiv: XXL-Plakate an Schulbussen und ein erster Messestand auf der Internorga Hamburg haben bereits zu gestiegener Nachfrage unter jungen Leuten geführt. Die Idee ist erfolgreich, die Kampagnen wirken! Weiter gefördert werden nun der Austausch von Auszubildenden unter den Fair-Job-Hotels und weitere Benefits für junge Mitarbeiter wie Vorzugsraten für Kurzurlaube.   

Bei der Jahrestagung in Frankfurt/Main wurden etliche weitere Marketingmaßnahmen geplant. Zudem steigt das Interesse von Industriepartnern und auch von Hoteliers aus dem Ausland.Jetzt mitmachen: www.fair-job-hotels.de

Alexander Aisenbrey im Hotelier TV-Interview: Fair Job Hotels etabliert sich als Marke: https://youtu.be/8exZROj2tEk

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok