Deutscher Hoteltag: Hochkaräter sprechen über Hotel-Architektur

hoteltag.jpg

Der Deutsche Hoteltag findet heuer von Mittwoch, 8., bis Donnerstag, 9. November im Duisburger Landschaftspark statt. Auf dem Kongress referieren internationale Sprecher über Themen wie die Modernisierung und Aufstockung von Hotels im laufenden Betrieb und Fragen wie "welches Designkonzept passt zu welchem Hoteltyp?"

Die Schwerpunkte des Deutschen Hoteltags liegen in den Bereichen (Innen-)Architektur, Fassadengestaltung, energiesparende Technik von Hotelketten, Privathotels oder auch Seniorenresidenzen. „Das Konzept begeistert“, berichtet der veranstaltende Geschäftsführer Dietrich Rengstorf. „Denn es ist einfach die perfekte Kombination! Zudem ist der allgemeine Besuchertenor immer, dass es einfach beeindruckend ist, Redner mit einem so umfangreichen Erfahrungsschatz live über ihre Projekte sprechen zu hören.“ 

Unter anderem hält Gert Prantner, der das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg zu einem der besten Hotels Europas machte, einen Vortrag.  Seit 1954 ist der erfahrene Manager in der Hotellerie tätig und war Vorstandsmitglied bei den Leading Hotels of the World. Heute ist Gert Prantner geschäftsführender Gesellschafter der RIMC International Hotels & Resorts GmbH mit Sitz in Hamburg, die er 1990 gründete. Er fokussiert sich auf das Hotelmanagement, sowie die Planung und die Realisierung von Konzepten für Mix-Immobilien. In beratender Funktion war Prantner auch maßgeblich an der Gestaltung des neuen Luxushotels The Fontenay in Hamburg und dessen zukünftigen Serviceangebot beteiligt. In seinem Vortrag geht er auf die Bedeutung der internationalen Hotelketten für die Hotelindustrie und deren Auswirkungen auf die Privathotels ein.

Alle Infos sowie Anmeldung unter www.deutscher-hoteltag.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok